Wir & unsere Philosophie


Nachhaltigkeit.

Neu ist immer besser? Wohl kaum. Wir investieren viel Zeit und Aufwand um so nachhaltig wie möglich zu arbeiten und so einen weiteren Schritt zum Schutze unserer wunderschönen Umwelt zu tun. Flugzeug und Schiff brauchen wir am Hof nicht, die Transportwege könnten wir notfalls auch zu Fuß zurücklegen. 

 

Die Flaschen unserer Gäste nehmen wir ebenso gerne an, wie die aufwendige Arbeit diese am Hof zu sortieren und für die Waschstraße fertig zu machen. Auch die Weinkartons finden bei uns ein Leben nach dem Tod und werden nach ein paar flotten Handgriffen wieder fit gemacht. Für andere vielleicht zu arbeitsintensiv, für uns nur selbstverständlich. 

Regionalität.

In der Region produzieren kann jeder, direkt in der Nachbarschaft nur wir. Alle Produkte werden direkt am Hof von allen Familienmitgliedern verarbeitet. Zuvor reiften Trauben, Früchte und Co. in den wunderschönen Wein- und Obstgärten direkt um die Ecke und konnten so den Geschmack der Region perfekt aufnehmen. 

 

Und wenn etwas nicht am Hof gedeiht, wird es von regionalen und persönlich bekannten Bauern im Umkreis von zehn Kilometern zugekauft. Das gefällt nicht nur Qualitätskontrolleur und Hausherr Wolfgang, auch die Umwelt dankt bei kurzen Transportwegen und Produktion vor Ort. Wir schauen auf Qualität, Umwelt und vor allem auf die Zufriedenheit unserer Gäste!

Qualität.

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Das mag stimmen, aber Hausherr Wolfgang trägt gleich drei Meistertitel, nämlich Weinbau- und Kellermeister und auch Obstbaumeister. Darüberhinaus machte er  sich als Gräflich-Herberstein’scher Kellermeister einen Namen und kann mittlerweile auf einen reichen Erfahrungsschatz zurück greifen.

 

Der Apfel fällt aber nicht weit vom Stamm beziehungsweise die Traube nicht weit von der Rebe. Auch die Söhne Lukas und Maximilian machten ihren Abschluss an der Fachschule für Weinbau in Silberberg. Die jungen Wilden entwickeln mit Papa Wolfgang immer weiter neue Ideen um die Qualität noch einmal auf das nächste Level zu hieven. 

Ich bin Winzer - 24 Stunden am Tag,
365 Tage im Jahr!

Wolfgang Lang

- Familie Lang -

Wolfgang


Wer braucht schon Urlaub wenn er am schönsten Weingut in der Oststeiermark leben und arbeiten darf? Das denkt sich Hausherr Wolfgang jeden Tag. Der Ruhepol des Hauses zaubert mit Spontanität und Humor jedem Besucher ein Lächeln ins Gesicht. Darüber hinaus achtet er immer auf die perfekte Qualität. 

Silke


Als Chefin des Hauses schaut Silke ganz genau auf ihre Männer. Noch genauer schaut sie nur auf das Wohlergehen ihrer Gäste. Mit viel Liebe fürs Detail sorgt sie dafür, dass kein Besucher den Urlaub am Weingut vergisst. Von ihrer Liebe zu Pflanzen und Blumen zeugen unzählige blühende Orchideen, Kakteen, Oleander etc., die das Haus und seine Umgebung erst richtig heimelig machen. 

Maximilian


Für frischen Wind am Weingut sorgt Maximilian schon lange. Mit genauem Auge und dem Drang stetig Neues auszuprobieren sorgt er dafür, dass es nie langweilig wird. Mit der Ausbildung an der Obst- und Weinbauschule in Silberberg inklusive Matura hat er auch das nötige Know-How um die beste Qualität zu liefern und in die Fußstapfen seines Vaters zu treten. 

Florian


Der junge Wilde am Hof ist eindeutig Florian. Ursprünglich hatte der jüngste Sohn gar nichts mit Weinbau am Hut, nach der allgemeinen landwirtschaftlichen Fachschule könnte es aber auch ihn in Richtung Silberberg verschlagen. Der passionierte Schauspieler hat noch keine Party ausgelassen und sorgt auch am Hof immer für beste Stimmung. 

Lukas


Auch Lukas hat Silberberg mit Auszeichnung abgeschlossen und streckt derzeit seine Fühler an der Hochschule aus. Der ehrgeizige Student ist bei jedem Blödsinn dabei und sorgt am Hof für den Nachschub an Honig.

Sie interessieren sich für uns?

Warenkorb Artikel entfernt. Rückgängig